/ Kursdetails

"Mach mich nicht an" - Über den Umgang mit Medien im Kindesalter In Kooperation mit der Fachstelle Kindertagespflege der Stadt Oberhausen

Radio und vielleicht schon schwarz-weiß Fernsehen, Bücher und Zeitschriften, Schallplatten und später Kassetten - das war die Medienvielfalt der 60er Jahre. Ein Kinobesuch gehörte zu den absoluten Medienhighlights. Erst in den 70er Jahren kamen die ersten Heimcomputer auf den Markt, das Internet gewann in den 90er Jahren an Bedeutung und erst 2007 war das erste Smartphone zu kaufen. Mit all diesen Medien wachsen Kinder heute selbstverständlich auf. Bereits vierjährige nutzen das Smartphone souverän und wundern sich, dass es in der Kita keine Alexa gibt, die alle Wünsche erfüllt. Online-Spiele führen Kinder problemlos auf Seiten, die wir ihnen gerne ersparen möchten. Mit der VoIP-Technik revolutioniert sich nicht nur die Telefonie und Informationstechnik, sondern auch die Überwachbarkeit des Menschen. Die Medienvielfalt entwickelt sich unaufhaltsam, und die Digitalisierung verändert alle Arbeits- und Lebensbereiche und vermutlich auch Denk- und Familienstrukturen.

In dieser unübersichtlichen neuen Medienwelt benötigen insbesondere Kinder Orientierung und Begleitung, um die ihnen zur Verfügung stehenden Medien verantwortlich nutzen zu können. Dazu gehören auch gezielte Offline-Strategien, um einem Suchtverhalten vorzubeugen und nicht der Macht der unendlichen Erreichbarkeit zu erliegen.

Welche Möglichkeiten gibt es, Kinder vor Reizüberflutungen zu schützen und sich in einer schier unendlichen Informationsflut zurechtzufinden. Gemeinsam wollen wir anhand von mitgebrachten Beispielen einen sinnvollen Umgang mit Medien im Kindesalter besprechen. Welche Grenzen gibt es, beispielsweise im Umgang mit dem Smartphone, Fernsehen, PC, usw.. Welche Möglichkeiten gibt es, Kinder altersangemessen mit neuen Medien vertraut zu machen. Wir werden medienpädagogische Grundlagen und bewährte Methoden eines begleiteten Medienumgangs kennenlernen. Hilfreich wird auch ein Blick darauf sein, wie wir selber im Kindesalter durch Medien geprägt wurden und welche Bedeutung Medien heute für uns haben.
n.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: B1682106Z

Beginn: Do., 19.11.2020, 18:30 - 21:30 Uhr

Dauer: 1 Abend

Kursort: Katholisches Stadthaus Oberhausen, Elsa-Brändström-Straße 11

Gebühr: 0,00 €


Datum
19.11.2020
Uhrzeit
18:30 - 21:30 Uhr
Ort
Katholisches Stadthaus Oberhausen, Elsa-Brändström-Straße 11




Alle Einrichtungen der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH verfügen über ein Qualitätsmanagement und sind seit 2009 durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifiziert.