/ Kursdetails

§8a - SGB VIII Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung - Prävention von sexuellem Missbrauch In Kooperation mit der Fachstelle Kindertagespflege der Stadt Oberhausen

Der Tag thematisiert die Notwendigkeit eines erhöhten Bewusstseins und besonderer Achtsamkeit in einem sensiblen Feld des Miteinanders:
- Was schützt Kinder vor sexuellem Missbrauch und welche Rolle spielt die Sexualerziehung dabei? - Fakten zum Thema
- Welche Hilfen brauchen die Kinder und deren Angehörige?
- Welche Rolle spielen die Tagesmütter und -väter beim Schutz der Kinder?
- Emotionale Aspekte des Kindeswohls/ der Kindeswohlgefährdung
- UN-Kinderrechte und ihre Relevanz für die Arbeit in der Kindertagespflege

Darüber hinaus lädt der Tag ein, zunächst die persönlichen Bilder und Konstrukte des Sexuellen zu reflektieren und auch den Zusammenhang von Sexualität und Gewalt zu bedenken. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu einem offenen, bewussten und fachlich fundierten Umgang mit dem Thema Sexualität, Grenzerfahrung sowie Distanz und Nähe im Rahmen der Kindertagespflege zu befähigen.

Status: fast ausgebucht

Kursnr.: E1682106

Beginn: Sa., 02.04.2022, 10:00 - 17:00 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: Katholisches Stadthaus Oberhausen, Elsa-Brändström-Straße 11, 46045 Oberhausen

Gebühr: 0,00 €


Datum
02.04.2022
Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr
Ort
Katholisches Stadthaus Oberhausen, Elsa-Brändström-Straße 11, 46045 Oberhausen


Alle Einrichtungen der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH verfügen über ein Qualitätsmanagement und sind seit 2009 durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifiziert.

Cookie Einstellungen