Armut und Reichtum in Deutschland Erstellt von KEFB im Bistum Essen | |   Ost - Bochum/Wattenscheid

Was heißt es in Deutschland arm zu sein?

Wie können wir als Gesellschaft und Kirche der zunehmenden Spaltung von arm und reich begegnen?

Diskussionsabend in Bochum mit Prof. Dr. Christoph Butterwegge

"Die Inflation treibt die Spaltung der Gesellschaft voran",(1) sagt Prof. Dr. Christoph Butterwegge, "Deutschlands bekanntester Armutsforscher" (2).

Die Armut in Deutschland nimmt durch den Krieg in der Ukraine und seine Auswirkungen im Moment wieder zu. Unter dem Hashtag #IchBinArmutsbetroffen haben dies seit Mai 2022 inzwischen sehr viele Menschen verdeutlicht. Die weltweit zehn reichsten Menschen haben ihr Vermögen aber seit Beginn der Corona-Pandemie um fast 80 % steigern können. - Ein Unding für Butterwege. In zahlreichen Interviews und Veröffentlichungen macht er auf diesen Skandal aufmerksam und zeigt auf, wie Staat und Gesellschaft ein weiteres Auseinanderdriften verhindern könnten.

Am Montag, den 14. November ist der Politikwissenschaftler im LutherLab zu Gast. Die Veranstaltung in Bochum-Langendreer, Alte Bahnhofstraße 166, beginnt um 19.00 Uhr.

In seinem Vortrag wird er aufzeigen, welche Forderungen er an die Politik hat und mit den Anwesenden diskutieren, was uns helfen kann, Armut zu bekämpfen und zu beseitigen.

Der Abend ist eine Kooperationsveranstaltung der Pfarrei Liebfrauen Altenbochum, des LutherLab Langendreer, der KEFB Oberhausen und der KEFB Bochum-Wattenscheid.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung unter Tel.: 0234 95089-11

oder -> direkt online hier.

 

 

Verwandte Links:

 

Zurück

Die Einrichtungen der KEFB sind nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW (WbG) anerkannte Einrichtungren der Erwachsenen- und Familienbildung, zertifiziert durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung e. V.

Die EDV-Ausstattung der Familienbildung wurde finanziert durch Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 zur Digitalisierung der Familienbildungsstätten in NRW. Mehr ...

Cookie Einstellungen