Auf den Spuren jüdischen Lebens Erstellt von KEFB Duisburg | |   West - Duisburg

Die NRZ berichtetete: Veranstaltungsreihe wird gut besucht.

Weitere Termine im November

"Die Veranstaltungen zum jüdischen Leben werden richtig gut angenommen", freut sich Shanice Leßmann von der KEFB Duisburg. In Zusammenarbeit mit der "Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit" hat sie anlässlich des Jubiliäumjahrs "1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland" eine Veranstaltungsreihe aufgelegt, die zunehmend auf Interesse stößt.  

So berichtete auch die NRZ Duisburg mit einem lesenswerten Artikel über die Stadtführung mit Dr. Ludger Heidt.

Die nächsten Veranstaltungen lenken den Blick über die Stadtgrenzen von Duisburg.

Am 03. November, 18.00 Uhr, teilt Dr. Rainer Bohmim Katholischen Stadthaus Duisburg seinen Blick auf "Jüdisches und jüdische Stätten in Paris", während

am 08. November  Kirsten Lange-Witmmann Synagogen des Ruhrgebiets vorstellt. Ihre kunsthistorische Einordnung beginnt um 19.30 Uhr in der Karmel-Begegnungsttätte in Duisburg, Karmelplatz 3.

Online-Anmeldungen sind unter folgenden Links möglich:

-> Jüdisches und jüdische Stätten in Paris

-> Synagogen im Ruhrgebiet

 

 

 

Große Synagoge in Paris - Foto: GFreihalter (www.commons.wikimedia.org)

Zurück