Digitalakademie widmet sich aktuellen Fragen Erstellt von KEFB im Bistum Essen | |   Übergeordnet

Start am 18. Februar mit einem Blick auf die deutsche Rassismus-Debatte.

Kostenlose Einführung in „Zoom“ im Vorfeld möglich – Anmeldung erbeten

 

Sicher und bequem von zu Hause können Interessierte an der Digitalakademie der KEFB teilnehmen.

Die Reihe mit vielfältigen Themen, lädt an sechs Abenden in 2021 dazu ein, nach einem fachlichen Vortrag zu einem gesellschaftlich aktuellen Thema mit Rückfragen und gemeinsamer Diskussion in den Austausch zu treten.

Der Start der neuen Reihe widmet sich am 18. Februar der deutschen Rassismus-Debatte. Angestoßen durch die #blacklifematters-Proteste in den USA geriet das Thema auch hierzulande wieder in den Focus. Über die Formen des täglichen, versteckten Rassismus im Alltag wie der Auseinandersetzung mit tendenziell rassistischen Argumenten, die oft unter dem Vorbehalt der freien Meinungsäußerung verbreitet werden („Da darf man ja gar nichts mehr sagen…“) soll es an diesem Abend gehen.

Für bislang in der Anwendung und Nutzung von Zoom Unerfahrenen, bieten wir am 04. Februar einen kostenlosen „Technik-Kick-Off“ an. Dabei erhalten Sie die wichtigsten Informationen zur Funktionsweise der Videokonferenztechnik bei „Zoom“ und können sich mit der Handhabung vertraut machen, so dass Sie an den Abenden der Digitalakademie stressfrei und ohne technische Probleme teilnehmen können.

Hierzu erbitten wir Ihre rechtzeitige Anmeldung per Mail bochum-wattenscheid@kefb.info oder unter Tel.: 0234 95089-23, -11

Weitere Termine der Digitalkademie:

25.03.2021 – Moderne Sklaverei in der Fleischindustrie

29.04.2021 – Herausforderung Kinderarmut – Vom Umgang mit einem gesellschaftlichen Skandal

17.06.2021 – Die amerikanischen Präsidenten

16.09.2021 – Elektromobilität

18.11.2021 – Umweltschutz in Zeichen von Corona

-> Hier können Sie sich direkt zu den Veranstaltungen anmelden.

Hier finden Sie eine ausführliche Beschreibung der geplanten Veranstaltungen als Download:

Zurück