Kiloweise CO² gespart Erstellt von Claudia Friedrichs | |   Ost - Bochum/Wattenscheid

Teilnehmende, Kursleitungen und Mitarbeitende der KEFB Bochum und Wattenscheid beteiligen sich am „Stadtradeln“

Auch die Stadt Bochum unterstützt die bundesweite Initiative Stadtradeln und möchte Menschen dazu motivieren, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen, um Kohlenstoffdioxid (CO2) einzusparen.

Die Mitarbeitenden der KEFB Bochum und Wattenscheid haben Kursleitende, Teilnehmende und (Familien-)Angehörige eingeladen, gemeinsam ein Team zu gründen und sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen. Die 18 Teilnehmenden haben schon kräftig in die Pedale getreten und konnten bisher 310,6 kg CO2 einsparen.

Als kleines Team Event sind an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 13. Mai 2021, einige der Stadtradel-Teammitglieder auf unterschiedlichen Wegen zur KEFB Bochum geradelt und haben einen Zwischenstopp im Innenhof der KEFB eingelegt, bevor gut gelaunt die Fahrradtouren fortgesetzt wurden.

Mit Spannung wird erwartet, wie viele Kilometer das Team am 21. Mai insgesamt zurückgelegt haben wird und wie hoch die Summe des eingesparten Kohlenstoffdioxids ausfällt. Unabhängig davon steht aber jetzt schon fest, dass alle begeistert sind über ihre ganz persönlich gefahrenen Kilometer und ihren Beitrag zum Klimaschutz.

Alle Hintergründe und Infos zum Stadtradeln und den beteiligten Kommunen und was jede und jeder selbst tun kann, finden sich hier -> auf der Homepage von Stadtradeln.

Fotocollage: KEFB Bochum und Wattenscheid

Zurück