Nur leichte Lockerungen des Lockdowns Erstellt von KEFB im Bistum Essen | |   Übergeordnet

Präsenzveranstaltungen weiterhin nicht erlaubt – Ausnahmen in speziellen Einzelfällen möglich – Online-Angebote werden kontinuierlich ausgebaut

Das Land NRW hat die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung (CoronaSchVO) bis einschl. 07. März verlängert.
Aus diesem Grund bleiben weiterhin so gut wie alle Präsenz-Veranstaltungen der KEFB abgesagt.
In § 7,1 der CoronaSchVO sind einige wenige spezielle Ausnahmen definiert, die durchgeführt werden können. Sollten Sie bzw. Ihre Kurse und Veranstaltungen davon betroffen sein, werden wir Sie entsprechend benachrichtigen.


Wir laden Sie herzlich ein unsere neuen, aktuellen Online-Veranstaltungen, die Sie auf dieser Homepage unter der Rubrik „Online-Kurse“ finden, zu besuchen.
Hier finden Sie neben unseren bewährten Angeboten auch eine Vielzahl an neuen Veranstaltungsformaten, die komplett digital oder als Hybrid-Veranstaltung besucht werden können. Einige Kurse sind dabei als E-Learning-Formate über unsere Lernplattform auf „moodle“ eingerichtet, andere Veranstaltung finden per Videokonferenzschaltung statt.

Das alles und unser Angebot für die Zeit nach dem Lockdown, können Sie auch in unseren Jahresprogrammen 2021  entdecken.
Alle Angebote finden Sie quasi tagesaktuell auf unserer Homepage unter dem Programmangebot des jeweiligen Standorts – die Online-Veranstaltungen zusätzlich in dem schon erwähnten eigenen Menüpunkt.
Wir werden Sie auf dieser Homepage weiterhin über die aktuellen Auswirkungen der Pandemie auf unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden halten.

Wir bitten um Ihr Verständnis für die Herausforderungen dieser außergewöhnlichen Zeit, denen wir uns alle ausgesetzt sehen. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und hoffen, Sie zu gegebener Zeit gesund und unbeschadet wieder persönlich in unseren Kursen und Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.
 
Verwandte Links
•    Corona-Schutzverordnung NRW (in der ab dem 22.02.2021 gültigen Fassung)

 

 

Zurück