Religion und künstliche Intelligenz Erstellt von KEFB im Bistum Essen gGmbH | |   Ost - Bochum/Wattenscheid

Lukas Brand erläuterte in seinem Vortrag die Bedeutung der Ebenbildlichkeit Gottes für uns Menschen und ging der Frage nach, welche Relevanz es für uns habe, wenn wir Roboter nach unserem Abbild erschaffen

Lukas Brand, Doktorand an der Ruhr-Universität Bochum sprach in einem zukunftsweisenden Vortrag bei Manege-frei. Kirche auf dem Drahtseil am 15.05. im MaGma in Wattenscheid-Höntrop über die Frage nach dem Zusammenhang von Religion und künstlicher Intelligenz.

Brand erläuterte in seinem Vortrag die Bedeutung der Ebenbildlichkeit Gottes für uns Menschen und ging der Frage nach, welche Relevanz es für uns habe, wenn wir Roboter nach unserem Abbild erschaffen.

Beeindruckend stellte Brand die bahnbrechenden Möglichkeiten der Robotik und künstlichen Intelligenz dar. Er diskutierte die außerordentlichen Chancen und entscheidenden Herausforderungen der dem Menschen nachgebildeten Maschinen-Gefährten und hielt resümierend fest, dass es unbedingt einen gesellschaftlichen Aushandlungsprozess zur Ethik der Maschinen bedürfe.

Vielen Dank an Lukas Brand für diesen richtungsweisenden Abend!


Auf die Möglichkeiten des Einsatzes von künstlicher Intelligenz und Robotik in der Kirche geht Lukas Brand am 18. September in einem weiteren Vortrag in der KEFB Am Bergbaumuseum 37 ein.
Herzliche Einladung schon jetzt zu dieser Veranstaltung.

Zurück

Die Einrichtungen der KEFB sind nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes NRW (WbG) anerkannte Einrichtungren der Erwachsenen- und Familienbildung, zertifiziert durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung e. V.

Die EDV-Ausstattung der Familienbildung wurde finanziert durch Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 zur Digitalisierung der Familienbildungsstätten in NRW. Mehr ...

Cookie Einstellungen