Sexuelle Gewalt im religiösen Kontext Erstellt von KEFB Duisburg | |   Übergeordnet

Szenische Lesung in der Duisburger Karmelkirche stellt das Leid Betroffener in den Mittelpunkt

"Lasset die KInder zu mir kommen" unter diesem zynischen Titel haben Theolgin Silvia Steinberg und Rezitator Gregor Bohnensack-Schüßler ihre gut zweistündige szenische Lesung gestellt, die am Montag, den 31. Januar 2022, um 19.30 Uhr in der Karmel-Kirche am Innenhaften in Duisburg aufgeführt wird.

Es geht es Kinder, um die Macht über Kinder und den Missbrauch an Kindern. Es geht um Glaubwürdigkeit, also auch um die Frage, ob Kinder Gehör finden. Anhand biographischer Texte kommen Betroffene wie Paul Brune und Marilyn Monroe zu Wort. Den weitgehend unbekannten Westfalen und die berühmte Filmdiva aus Hollywood eint die Erfahrung, ein sogenanntes "Heimkind" zu sein.
Silvia Steinberg und Greger Bohnensack entwerfen ein differenziertes Bild von sexueller Gewalt im religiösen Kontext. Neben den Äußerungen Betroffener werden Lieder, fiktionale Texte und musikalische Miniaturen eingespielt. Collagenhaft verbinden die Akteure Rezitation mit eigenen Beiträgen zum Thema.

Gregor Bohnensack (*1957) ist Sozialpädagoge, Coach und Künstler. Er ist Autor und als Rezitator mit unterschiedlichsten Projekten (u. a. zu Jürgen Bartsch und Vincent van Gogh) hervorgetreten.
Silvia Steinberg (*1967) ist Theologin, Gesundheitsberaterin, Trainerin für Kreativität und Ganzheitlichkeit, Coachin und Naturführerin.


Hinweis
In der Karmel Kirche (Karmelplatz 9, Duisburg-Mitte) gelten -> die aktuellen Hygienebestimmungen (2G-Regel). Beginn ist um 19.30 Uhr

Um vorherige Anmeldung wird gebeten:

online -> hier oder

bei der

KEFB Duisburg  
Wieberplatz 2
47051 Duisburg
Tel.: 0203/28 104-74
duisburg@kefb.info

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Shanice Leßmann, Tel.: 0203/28104-72, shanice.lessmann@kefb.info

 

-> Flyer zum Download (PDF)

Zurück