Wie das Christentum entstand Erstellt von KEFB Duisburg | |   West - Duisburg

Im Klappentext des gleichnamigen Buches von Prof. em Dr. Klaus Engst heißt es:

„Jesus war der erste Christ! – dass dieser Satz Unsinn ist, ist selbst in kirchlichen Kreisen nicht immer unmittelbar klar. Jesus war Jude und blieb es bis zu seinem Tod. Und auch die ersten Anhänger der Jesusbewegung waren Juden und blieben es. (…) Klaus Wengst erzählt die Geschichte einer neuen religiösen Bewegung im pluralen Panorama des Römischen Reiches.“ Eine Geschichte über die konfliktreichen Hintergründe der Frühen Kirche „…voller Eifer und Enthusiasmus, Konflikt und Leidenschaft – spannend, überraschend und erhellend.“

In seinem Online-Vortrag via Zoom mit anschließender Diskussion am Montag, den 21. Juni um 19.30 Uhr geht der Autor insbesondere der Frage nach was die Bedingungen dafür waren, dass aus einer jüdischen Gruppe die antijüdische christliche Kirche wurde. Und wie gehen wir heute damit um?

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Duisburg-Mülheim-Oberhausen e. V. statt.

Anmeldungen sind bei der KEFB Duisburg unter Tel.: 0203/28 104-74 oder ->hier online möglich.

-> PDF-Flyer zum Download

 

Foto:congerdesign/pixabay

Zurück