Glauben und Denken / Kursdetails

Nachhaltig-solidarisches Wirtschaften in der Weltgesellschaft - eine Utopie?

Wir haben nur einen Planeten. Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden können wir nur sichern, wenn wir seine ökologischen Grenzen respektieren. Deshalb brauchen wir ein nachhaltiges und gerechtes Weltwirtschaftssystem, das emissionsarm, ressourcenschonend und sozial inklusiv ist. Wie jedoch lassen sich Wege zu einem ökologischeren Wirtschaften sozial gestalten und wie lassen sich Lasten in der Weltgesellschaft solidarisch verteilen? Welchen Beitrag können Christ*innen in möglichst breiten gesellschaftlichen Bündnissen dazu leisten? Und welche Impulse aus der jüdisch-christlichen Sozialethik lassen sich hierbei einbringen?

Diese und weitere Fragen werden bei dieser Podiumsveranstaltung, die als Vorbereitung für eine ebensolche auf dem Katholikentag in Stuttgart 2022 dient, diskutiert.

Status: Plätze frei

Kursnr.: E1310003

Beginn: Mo., 21.02.2022, 19:30 - 21:45 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: Online Angebot

Gebühr: 7,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Alle Einrichtungen der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH verfügen über ein Qualitätsmanagement und sind seit 2009 durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifiziert.

Cookie Einstellungen