Künstliche Tugend. Roboter als moralische Akteure

Künstliche Intelligenz tritt gegenwärtig aus dem Reich der Science-Fiction in den Bereich des Möglichen und läutet damit die Roboterrevolution ein. Selbstfahrende Autos, autonome Staubsauger oder Pflegeroboter gewinnen mit Hilfe künstlicher Gehirne an Selbstständigkeit und werden zunehmend mit moralisch komplexen Problemen konfrontiert. Noch gibt es keine Lösung für den Umgang einer autonomen Maschine mit unvorhergesehenen Problemen. Welche Anforderungen stellt die Maschinenethik an solche künstlichen Akteure? Welche Möglichkeiten bietet die neue KI-Technologie, aus intelligenten Maschinen moralische Agenten zu machen?

Die Anmeldungen sind ab sofort online, per Mail unter oberhausen@kefb.info und per Telefon 0208 / 8599637 möglich.

Status: Plätze frei

Kursnr.: E1711033

Beginn: Do., 10.03.2022, 19:00 - 21:30 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: Online Angebot

Gebühr: 6,50 €

Zoom Raum 6


Datum
10.03.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Online Angebot


Alle Einrichtungen der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH verfügen über ein Qualitätsmanagement und sind seit 2009 durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung zertifiziert.

Cookie Einstellungen