Liebe Kursteilnehmer*innen, liebe Kursleiter*innen,

wir bedauern sehr, dass wir momentan für Sie und alle Menschen, deren Leben durch die Corona-Pandemie maßgeblich eingeschränkt ist, nicht persönlich da sein können. Uns ist bewusst, dass diese Zeit für viele mit Sorgen und vielleicht auch Einsamkeit verbunden ist. Deshalb möchten wir Ihnen allen hier regelmäßig kleine Ideen, Gedanken oder Anregungen dalassen, die Sie durch den Tag begleiten können.

Bitte passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und bleiben Sie vor allem gesund!

 

Es grüßt Sie herzlichst das ganze Team der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung

Ihre

Rita Hövelmann

(Geschäftsführerin)


WAS TUN! In Corona-Zeiten - Unsere Tipps für Sie:


2 x 3 macht 4 …

… Widdewiddewitt und Drei macht Neune.

"Ich mach' mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt."
Wer kennt sie nicht. Das starke, freche und freiheitsliebende Mädchen Pippi Langstrumpf, das viele Generationen von Eltern und Kindern geprägt hat. In diesem Jahr feiert sie ihren 75. Geburtstag. Wenn das nicht ein Grund ist, ihre Abenteuer noch einmal zu lesen oder sie sich als Film anzuschauen.

Allen Erwachsenen, die mehr über die Erfinderin von Pippi, Astrid Lindgren, erfahren möchten, sei die Biografie von Jens Andersen empfohlen. Ein schönes Buch, in dem man viel über das Leben und Wirken dieser klugen und außergewöhnlichen Frau erfährt.


Stefanie Schneider (Regionalleitung Duisburg, Mülheim und Oberhausen)

 

Die Biografie -> "Astrid Lindgren. Ihr Leben"  ist bei der Verlagsgruppe Randomhouse erschienen und beim Buchhändler Ihres Vertrauens erhältlich. Hier können Sie einen -> Blick auf die ersten Seiten  des Buches werfen.

 

 


Kinderkirche online

Handpuppen aus dem Kindergottesdienst auf YouTube

Jule und Freddy heißen die beiden Handpuppen, die normalerweise die kleinen Gottesdienstbesucher der Gemeinde St. Bonifatius in Essen-Huttrop sonntags begleiten. Doch in Corona-Zeiten müssen die KInder nicht auf ihre beiden Freunde verzichten: Wie das Bistum Essen auf seiner Homepage -> berichtet, hat das Kinderkirche-Team einige Videos mit den Beiden produziert. Jede Woche erstellen einige engagierte Eltern aus dem Team ein neues Video, das sie auf YouTube hochladen. Unter dem Motto "Kinderkirche unterwegs" begeben sich Jule und Freddy dabei zu unterscheidlichsten Orten, wie z. B. einem Friedhof, um sie den Kindern vorzustellen. Offenbar mit Erfolg, da die Anzahl der Videoaufrufe höher ist, als die der sonntäglichen Teilnehmer*innen am Kindergottesdienst. Eine schönes Beispiel für kreative Lösungen in schwierigen Zeiten.

-> Kinderkirche unterwegs

 


Zaubersand selber machen

Kinetischer Sand für den Hausgebrauch

Noch sind die KiTas geschlossen. Für alle, die mit ihren Kleinsten noch nicht auf den Spielplatz dürfen oder wollen, gibt es hier eine Anleitung, wie Sand für den Hausgebrauch hergestellt werden kann. Das Tolle dabei: Der Zaubersand klebt nicht und hinterlässt keine Spuren. -> Zaubersand selber machen

 


Die PEST - online

Sonderausstellung des Archäologiemuseums verlängert

Sie war eine der heftigsten Pandemien im Mittelalter: Die Pest!

Das Archäologiemuseum in Herne hat seine Pforten wieder geöffnet und der Seuche eine Sonderausstellung gewidmet, die nun bis zum 15. November 2020 verlängert wurde.

Für alle, die einen Museumsbesuch mit Hygieneauflagen und moderner Maske scheuen oder die noch nicht das Haus verlassen wollen oder dürfen, bietet das Museum hier -> eine Online-Führung  durch die Ausstellung.

Weitere virtuelle Museumsbesuch hält der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf seiner Homepage vor. Auch Kinderführungen sind online möglich: -> Virtuelle Museumswelten

 


Recycling Basteln mit Eierkartons

42 kreative Ideen

Leere Eierkartons konnten schon immer vielfältig weiterverendet werden, z. B. als Anzuchtbehältnisse für Pflanzen oder als Palette zum Farbenmischen.

Auf der Webseite von "freshideen" hat Birgit Hahn, Pädagogische Mitarbeiterin der KEFB Duisburg, diese

-> witzigen und kreativen Ideen zur Weiterwendung von Eierkartons

entdeckt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 


Lotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe

Witziges Krimihörspiel für Kinder

KiRaKa, das digitale Kinderradio des WDR hält auf seiner Homepage einige witzige und spannende Hörspiele für Kinder bereit.

Wie z. B. die Geschichte von Lottes Opa Heinrich, die beschreibt, wie der ehemalige Hauptkommissar als Rentner mit seinem alten Freund Otto und tatkräftiger Unterstützung von Lotta, die Pläne der Ganoven Graf und Zinke durchkreuzt.

Das Hörspiel stammt aus der Feder des Duisburger Kabarettisten Kai-Magnus Sting, der bei der "In-Tonisierung" seines ersten Kinder-Hörspiels u. a. von prominenten Kolleg*innen wie Henning Venske, Jochen Busse, Erwin Grosche, den Schauspieler*innen Ulrike Bliefert,  Heinrich Schafmeister, Christoph Maria Herbst und Julia Fritz als Lotta unterstützt wird.

Ein echter -> Hörspiel-Spaß für kleine und große Kinder ab 8 Jahren!

 


Die Königin der Farben

Bunte Bilderwelt für kleine und große Kinder

Die ersten Öffnungen und Lockerungen werden vorgenommen. Doch für viele Kinder, die noch nicht ihre Spielgruppe, KiTa oder Schule und auch ihre Freund*innen wieder regelmäßig sehen können, bleibt der Alltag öde und grau. Mit diesem Buchtipp, der fast schon ein Klassiker ist, lässt sich Farbe in den Alltag bringen:

"Die Königin der Farben" der Illustratorin Jutta Bauer, erschienen 1998 bei Beltz & Gelberg, erzählt von der Königin Malwida und dem was passiert, wenn sie ihre Farben ruft.

Zu dem vielfach ausgezeichneten Bilderbuch gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von ergänzenden Materialien: eine Musik-CD (die Farben hörbar [!] macht - mit Katharina Thalbach als Sprecherin), eine Version als Malbuch, dass nicht auf Ausmalen setzt, sondern zum Weitermalen ermuntert, ein Memo-Spiel sowie didaktische Begleitmaterialien. Das Buch wurde als Kurzfilm verfilmt und steht in vielen Medienbibliotheken zur Ausleihe zur Verfügung.

Die thematischen Aspekte Gefühle, Konfliktlösung, Macht und Ohnmacht, die in dem Buch durch die Grundfarben Blau, Rot und Gelb, sowie Grau als Mischung aus allen dreien vermittelt werden, eignen sich sehr gut auch schon für Vorschulkinder, können aber auch als Impuls für Gesprächsrunden mit Erwachsenen dienen. Hier kann das Begleitheft zum Kurzfilm heruntergeladen werden.

Buch und CD sind über den Buchhändler Ihres Vertrauens bestellbar. Die Begleitmaterialien können auf der Seite des Verlages nach kostenloser Anmeldung -> hier heruntergeladen werden.

Über diesen Link ist -> Ein Blick in die Malbuch-Version möglich.

Ein Tipp von Edgar Kirchhoff, Pädagogischer Mitarbeiter der KEFB Essen.


Online-Theaterkurs für Kinder

Rob Doornbos ist Theaterpädagoge und lebt in Karlsruhe. Der gebürtige Niederländer hat einen kleinen, kostenfreien Online-Theaterkurs für Kinder auf You-Tube eingestellt.

Die jeweiligen Videos sind etwa 10 Minuten lang, bieten einige kurze Übungen, die leicht nachzumachen sind und hohen Spaßfaktor haben. Der erhöht sich übrigens deutlich, wenn Eltern sich anschließend die Ergebnisse Ihrer Kinder vorführen lassen. :-)

-> Theater mit Rob

 


Kultur in Quarantäne für die Couch

Noch mehr Tipps

Von den ersten Lockerungen sind Veranstaltungen in Theatern oder Opern noch ausgenommen. Den ein oder anderen Tipp für Links, mit denen Sie sich die Aufführungen und Konzerte ins Wohnzimmer holen können, hatten wir hier schon vorgestellt. Auf der Homepage des SWR haben wir jetzt diese schöne Sammlung gefunden, die wir Ihnen auch nicht vorenthalten wollen:

-> Theater, Tanz und Oper für zu Hause

 


Mitmach-Videos für Vorschulkinder

Gemeinsam mit dem Kinderkanal von ARD und ZDF bietet das Familienministerium Nordrhein-Westfalen auf seiner Webseite -> chancen.nrw/kika täglich neue, kindgerechte Mitmach-Videos an, die Kinder zum Spielen, Malen und Basteln anregen.

Das Vorschulangebot „KiKANiNCHEN“ fördert die Lern- und Sprachentwicklung von Kindern und stärkt ihre Sinneswahrnehmung, ohne sie zu überfordern.

ENE MENE BU‘ steht stellvertretend für zahlreiche KiKA-Formate, die unter medienpädagogischen und partizipativen Gesichtspunkten entwickelt werden,“ erklärt KiKA-Programmgeschäftsführerin Dr. Astrid Plenk. „Als Marktführer besonders im Bereich Vorschule ist es KiKA ein großes Anliegen, qualitativ hochwertige Inhalte gerade in der aktuellen Krisen-Situation für Medienanfänger*innen anzubieten. #gemeinsamzuhause bietet KiKA gerade jetzt Orientierung für alle Kinder und auf allen Plattformen.“

 


Zaubertricks und Kreatives

5 Tipps gegen Corona-Langeweile

Radio Essen stellt auf seiner Homepage regelmäßig neu fünf Tipps ein, mit denen sich die Corona-Zeit gestalten lässt.

Hier sind es einige kreative Ideen, u. a. ein Kartentrick zum Nachmachen.-> 5 Tipps gegen Langeweile

 

 


Sei gut zu Dir!

Buchtipp

"Das Thema ist "Selbstliebe" und die Autorin Christa Spannbauer hat es auf den Punkt gebracht:
In diesem kleinen Buch, das man gerne zwischendurch zur Hand nimmt (oder verschenkt), hat sie einfache, aber wirkungsvolle Anregungen für den Alltag zusammengestellt.
Es lohnt sich, auf ihrer -> Homepage zu stöbern und Christa Spannbauer als Autorin, Referentin und Filmemacherin kennenzulernen.
Dort gibt es auch noch weitere Bücher in dieser Art, z. B. zu Fastenzeit oder Adventszeit, zu entdecken.
"Gehaltvolle Nahrung für Geist und Seele!"

(Petra Beuker, Pädagogische Mitarbeiterin, KEFB Bottrop)

 

Das Buch "Sei gut zu Dir!" ist im Herder-Verlag erschienen und beim Buchhändler Ihres Vertrauens erwerbbar.

Hier finden Sie eine -> Leseprobe.

 

 


Die Bommelfrau

Kreativ-Blog mit Bastelideen

Die Bommelfrau - so hat eine zweifache Mutter ihren Blog benannt, auf dem sie ihre kreativen Ideen zum Basteln mit Kindern einstellt. Die gelernte Schreinerin und Requisiteurin zeigt wie verblüffende Ergebnisse mit einfachen Mitteln erzielt werden können. Wie z. B. das Anfertigen von selbst gestaltetem Geschenkpapier mit Weinkorken, Bleistift, etwas Wolle und Farbe.

-> Bastelblog: Die Bommelfrau

 

 


Nonnenausstellung

Schweizer Museum bietet virtuelle Besichtigung

Am Anfang der Geschichte Essens stand ein Frauenstift.

Dass sich gerade für Frauen im Mittelalter hinter den Klostermauern neue Horizonte eröffneten, sollte seit Sonntag eigentlich eine Ausstellung im Zürcher Landesmuseum zeigen.

Mit dem Titel "Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter" macht das Landesmuseum eindrücklich deutlich, dass die vermeintlich abgeschotteten Klöster vielen Frauen einen Raum boten, um mit der Welt in Kontakt zu treten.

Mit der Corona-Krise haben die Nonnen nun auch noch einen Weg in das weltweite Netz gefunden:

Auf einem virtuellen Rundgang kann man jetzt den ganz unterschiedlichen Biografien von fünfzehn Klosterfrauen folgen und anhand von Dokumenten, Kunstwerken und Audiobeiträgen einen Einblick in das Leben gewinnen, das rund 10 Prozent der weiblichen Bevölkerung zwischen Hochmittelalter und Reformation in Europa führten.

Und der interessierte Besucher erfährt, wofür Katharina von Zimmern eigentlich 65 Liter Wein pro Jahr erhielt!

Der virtuelle Rundgang beginnt mit einem Klick auf diesen Link: -> https://virtuell.landesmuseum.ch/


Das Kinderverstehbuch

"Das eigenartige Verhalten kleiner Kinder wissenschaftlich entschlüsselt und humorvoll erzählt ", so beschreibt der DTV-Verlag das neu erschienene Buch der Journalistin Sandra Winkler, das Birgit Hahn, Pädagogische Mitarbeiterin der KEFB Duisburg, empfiehlt.

Es geht darum das Verhalten kleiner KInder einzuordnen und verstehen zu können. Humorvoll und anhand von Erkenntnissen aus Psychologie, Entwicklungspädiatrie und Neurologie erklärt die Autorin anschaulich und unterhaltsam, warum Kinder so sind wie sie sind. Warum Kuscheltiere so eine große Bedeutung haben, wieso Kinder sich scheinbar nur hüpfend durch den Alltag bewegen oder meisterhaft trödeln können und andere rätselhafte Eigenarten werden ebenso unterhaltsam wie erkennnisreich erklärt.

Das Kinderverstehbuch ist beim Buchhändler Ihres Vertrauens erhältich, der dtv bietet auf dieser Seite eine -> Leseprobe und die Autorin liest hier ihre -> Lieblingskapitel auf Youtube vor, da die offizielle Buchvorstellung coronabedingt ausfallen musste.


Kulturangebote Streamen

Zahlreiche Kulturinstitutionen haben mittlerweile Ihre Inszenierungen und Aufführungen online gestellt. Shanice Leßmann, Pädagogische Mitarbeiterin der KEFB Duisburg, empfiehlt folgende drei

Links zu kulturellen Streaming-Angeboten:

• Hamlet mit Sandra Hüller in der Inszenierung von Johann Simons vom Bochumer Schauspielhaus anbieten:

-> https://www.3sat.de/kultur/theater-und-tanz/starke-stuecke-hamlet-100.html

• Xerxes in der Inszenierung von Stefan Herheim

-> https://operavision.eu/en/library/performances/operas/xerxes-deutsche-oper-am-rhein

• Visuelle Lesung der Pest von Albert Camus nach der Inszenierung vom Schlosstheater Moers

-> https://www.schlosstheater-moers.de/?produktion=die-pest-von-albert-camus


Bottroper Initiative "Familien zu Hause"

Von Bastelvideos, Hilfestellungen und Familienfragen

Der Familienort Hansastraße in Bottrop ist ein niederschwelliges Angebote für Familien in der Bottroper City. In Kooperation mit der Caritas Bottrop bietet die KEFB dort in einem Ladenlokal Raum für Gespräche, Treffpunkt und Austausch im Familiencafé. Die Ansprechpartnerinnen der Einrichtung stehen jederzeit zu einem Gespräch zur Verfügung, beraten jedoch nicht, sondern verstehen sich als Lotsinnen innerhalb der verschiedenen Angebote der Ämter und Beratungsstellen.

Im Zeichen von Corona war es natürlich auch nicht mehr möglich, das Familiencafé sowie die verschiedenen anderen Angebote durchzuführen. Da die Stadt aber durchaus die Nöte der Familien sieht, (zu) eng zusammen zu hocken, haben sich unter ihrer Schirmherrschaft verschiedene Träger von Beratungs- und anderen Einrichtungen zu einer Seite zusammen geschlossen -> "Familien zuhause".

Auf dieser Seite, wie natürlich auch auf der -> Seite des Familienorts wurde das Bastelvideo (Screenshot links) als Anregung veröffentlicht, es werden noch weitere folgen.


Lesetipp

Klassiker neu entdeckt: Der Name der Rose

Da viele Menschen jetzt wegen Corona mehr Zeit zu Hause verbringen, haben wir noch eine Empfehlung für einen echten Buchklassiker, für den man allerdings auf Grund des Umfangs etwas Zeit braucht.

In dem Buch "Der Name der Rose" von Umberto Eco geht es um die Geschichte des Mönchs William von Baskerville, der zusammen mit seinem Adlatus geheimnisvolle Todesfälle in einer Benediktinerabtei untersucht. Dabei geht es um so viel mehr als um die Aufklärung der Morde und allein die Beschreibung der Bibliothek ist schon faszinierend. Das Buch nimmt einen auf besondere Weise mit in das Leben in einem Kloster des 14. Jahrhunderts und spricht viele theologische und philosophische Themen an, ohne je den Handlungsstrang zu verlieren..

"Ich habe das Buch zum letzten Mal in meiner Schulzeit gelesen und es nun im meinem Bücherschrank wiedergefunden. Es hat mich auch bei zweiten Lesen genauso gefesselt, wie vor 20 Jahren." 

(Sabrina Munsch, Regionalleitung KEFB Essen)

Neben der erfolgreichen Kinoverfilmung mit Sean Connery, 1986, wurde das Buch 2019 als Serie verfilmt. Aus diesem Anlass wurde es bei dtv als Taschenbuch neu aufgelegt und kann beim Buchhändler Ihres Vertrauens erworben werden, wenn Sie es nicht mehr in Ihrem Regal finden sollten.


„Komm wir suchen einen Schatz“

So wird der Waldspaziergang zum Abenteuer: Geocaching!

Fast alles hat zu, aber der Wald ist noch auf. Die Kinder haben aber keinen Bock auf Wandern?
Langweilige Wandertouren werden durch Geocaching versüßt und führen euch zu abenteuerlichen spannenden neuen Plätzen. Geocaching ist eine moderne Schatzsuche in der ihr an Hand von Koordinaten große oder kleine Dosen finden könnt. Manchmal findet man auch etwas zum Tauschen.
Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Geocaches. Wie es geht und wo sie zu finden sind wird auf den Seiten von -> geocaching.com (zum Spielen muss man sich unter einen Spitznamen anmelden)
Erklärungen für Kinder finden sich auf den Seitren von -> outdoorkid.de oder -> kindersache.de

 


Materialien für die Bibelarbeit

Die Homepage des Katholischen Bibelwerks

Auf der Homepage des Katholischen Bibelwerks-> www.bibelwerk.de finden sich seit vielen Jahren Informationen rund um die Bibel, Hinweise auf interessante Veranstaltungen zu biblischen Themen, Hilfen für Lektor*innen, Materialien und Methoden für die Arbeit mit der Bibel (allein oder in Gemeinschaft) und vieles mehr.
In diesen Wochen der Corona-Krise bietet das Bibelwerk weitere Möglichkeiten:
Drei Hefte aus der Reihe „bibel heute“ können kostenfrei als pdf heruntergeladen werden:

  • Das -> Themenheft Passion – Gott im Leiden: Hier gibt es u. a. Beiträge zu den verschiedenen  Passionstexten der Bibel, zu der Frage „Was ist wahr an der Kreuzigung Jesu?“ und Impulse dazu, was es überhaupt bedeuten soll, dass „Jesus für uns gestorben“ ist.
  • Im Themenheft - > Magnifikat – das Lied der Maria steht der biblische Text des Magnifikat-Gesangs im Mittelpunkt: „Die Kraft, der Glaube und die Zuversicht, die aus dem Lied der Maria sprechen, können auch heute Menschen ermutigen, gegen Unrecht und Benachteiligung einzustehen“ (bibel heute). Von diesem Text hat sich auch die Bewegung Maria 2.0 inspirieren lassen.
  • -> Exodus – Vom Auszug in die Freiheit ist der Titel des dritten Themenhefts. Neben Einblicken in „die roten Fäden des Buches Exodus“ geht es darin u. a. um Gedanken zu „Exodus in der Kirche, nicht aus der Kirche“, persönlich geprägte Erzählungen von Erfahrungen des Frei-Werdens/Frei-Seins und Gedanken zu dem Bild „Mutprobe“ von Martin Honert.


Darüber hinaus stellt das Bibelwerk-> Impulse zu den Schriftlesungen der Sonntage zur Verfügung. Neben den jeweiligen biblischen Texten enthält der Impuls ein einführendes Gebet, Leitfragen für die individuelle geistliche Schriftlesung, Wissenswertes zum Text, Hinweise zum Weiterlesen und Weiterdenken und Lesetipps. Wer diesen Impuls sonntags für sich nutzt, verbindet sich so auch mit vielen anderen Menschen an anderen Orten, die dies ebenso tun, und so wird das Wort Gottes auf indirekte Weise mit vielen Menschen geteilt.
Die Impulse können auch eine gute Grundlage sein für Video- oder Telefontreffen in der Pandemie-Zeit, in der Menschen miteinander weiter den Glauben und die Schrift teilen möchten – dass dies an vielen Orten geschieht, berichtet das Bibelwerk auf seiner Homepage.
Auch wenn nun wieder gemeinsame Gottesdienste unter bestimmten Rahmenbedingungen gefeiert werden dürfen, sind diese Impulse sicher weiterhin ein Gewinn für die eigene Beschäftigung mit der Bibel und helfen, daraus Kraft und Zuversicht zu schöpfen für die momentanen herausfordernden Zeiten.

Und jederzeit kann man auf der Homepage des Bibelwerks -> online in der Bibel lesen!

(Leonie Türnau, KEFB Duisburg)


Zauberbilder

"Aber Hallo e. V.": Kreativ-Tipps nicht nur für Kinder

„Aber Hallo“ ist der Name eines e. V., der seit über 30 Jahren künstlerisch-kreative und kulturpädagogische Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im nordrhein-westfälischen Alsdorf durchführt.

Die Jugendkunstschule hat auch einen eigenen YouTubeKanal in dem sie ebenso einfache wie auch anspruchsvolle Kreativtechniken vorstellt, wie z. B. das -> Malen von Zauberbildern.


Kostenfreies Corona-Info-Buch für Kinder

Die Masse an Nachrichten und Informationen über Coronaviren und Covid19-Erkrankungen können nicht nur für Erwachsene belastend sein. Vor allem Kinder verstehen vieles nicht, was Expert*innen in den Medien berichten. Als Unterstützung für Eltern kommt jetzt »Coronavirus – Ein Buch für Kinder«. Es wurde vom englischen Verlag Nosy Crow entwickelt und von Grüffelo-Schöpfer Axel Scheffler illustriert.

Der Verlag Beltz & Gelberg stellt das Buch als deutsche Übersetzung - > zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Das Coronavirus hat auch den Alltag von Kindern durcheinandergewirbelt und vieles auf den Kopf gestellt. Doch was ist das neuartige Coronavirus eigentlich? Was passiert, wenn jemand an Covid19 erkrankt? Und wie kann ich mich und meine Familie vor einer Ansteckung schützen? Diese Fragen interessieren Kinder genauso wie Erwachsene. Der englische Verlag Nosy Crow hat zusammen mit Prof. Graham Medley von der London School of Hygiene & Tropical Medicine sowie Lehrer*innen und Kinderpsycholog*innen ein Informationsbuch für Kinder entwickelt, das genau diese Fragen beantwortet. In verständlichen Texten - und mit vielen Illustrationen von Axel Scheffler - erklärt es Kindern ab 5 Jahren alles rund um das Virus und seine Folgen.


Quarantäne-Kunst

Immer mehr "Quarantäne-Kunst" lässt sich in der Corona-Krise im Netz finden und hilft gegen die Langeweile.

Auch die alten Meister haben sich anscheinend schon damit beschäftigt, wie das folgende Video zeigt: -> Quarantäne-Kunst

Das Kunstmaganzin "kunstlebenberlin" hat das Video auf You Tube eingestellt und gibt hier die Auflösung welche Künstler*innen mit ihren Werken in dem Video vertreten sind.

 


Wir basteln uns einen Zoo

Spiel- und Bastelidee für die ganze Familie

"Der Zoo hat zu? Schade, aber dann basteln wir uns eben einen eigenen Tiergarten."

So beschreibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihrer Seite "Kinder stark machen" ihre Anregung, miteinander zu basteln und zu spielen.

Es gibt Anleitungen für zwölf verschiedene Tierfiguren, die mit Dingen, die in jedem Haushalt zu finden sind, einfach nachgebaut werden können. Natürlich sind auch zusätzliche Eigenkreationen, wie der bunte Vogel auf unserem Symbolbild, erlaubt.

Zudem gibt es die Vorlage zu einem großen Brettspiel, auf dem die selbstgefertigten Tiere dann zu Spielfiguren werden, die miteinander konkurrieren, wer als Erster zur Party im Löwengehege erscheint.

Wenn täglich ein bis zwei Figuren gebastelt werden, bietet das Spiel dann den schönen Abschluss der Bastelreihe -> Wir bauen uns einen Zoo!

 


Fitness für ältere Menschen

Experten-Tipps in Corona-Zeiten

Prof. Dr. Ingo Froböse hat für das Bundesministerium für Gesundheit ein kleines -> Video  gedreht. Darin gibt er einige Tipps, wie sich ältere Menschen mit einfachen Übungen zu Hause fit halten können.

Auch auf seiner Homepage stellt der Sportwissenschaftler und Gesundheitsexperte praktische Übungen vor. Er gibt Hinweise für Menschen, die mit regelmäßigem Laufen anfangen wollen und klärt über Sportmythen auf.


Bunte Nisthilfen

Insektenhotels: Poppig und peppig

Und hier ein ernueter Basteltipp aus "GEOlino", dem Kinderableger des Magazins "GEO".

Diese bunten Nisthilfen sind ein echter Hingucker im Garten oder auf dem Balkon.

-> Bunte Nisthilfen


Atem-Pause

Kleine Übung zum Atemholen und Entspannen

Viele Menschen sorgen sich derzeit um ihre Angehörigen, ihre eigene Gesundheit, ihre berufliche Zukunft, ihre Existenz.
Alles ist in Frage gestellt ... wie können wir mit dieser Unsicherheit zurechtkommen?
Als "Erste Hilfe"-Maßnahme geben wir Ihnen diese Atemübung mit auf den Weg.
Die Zukunft ist ungewiss, in der Gegenwart hilft der Atem als Anker in stürmischen Zeiten ....

Petra Beuker, Mitarbeiterin der KEFB Bottrop/Gladbeck, hat die Anleitung zu einer Atemübung eingesprochen, die Ihnen helfen kann in turbulenten Zeiten zur Ruhe zu kommen und einen Moment inne zu halten.

Um diese Übung optimal mitmachen zu können, sorgen Sie dafür, dass sie für knapp 7 Minuten ungestört sein können.

-> Atemübung


Kinderbuch: Warum Covid die Welt erschreckt

So verstehen auch Kinder die Corona-Pandemie

Kindern zu erklären, was das Coronavirus anrichtet und für uns alle weltweit bedeutet, ist eine besondere Herausforderung. Ein Duisburger Künstler, der jetzt ein kleines Kinderbuch geschrieben und illustriert hat, will Eltern dabei unterstützen und stellt es Ihnen im Internet gratis zur Verfügung. Sehr gerne weisen wir auf diese Initiative hin:

-> https://design-fotolulu.de/Warum_Corvid_die_Welt_erschreckte_free.pdf

 

Ein Bericht dazu findet sich auch auf RP online unter:

-> https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/coronavirus-in-duisburg-kuenstler-zeichnet-und-schreibt-kinderbuch_aid-49724069


Corona Gebet

Ein Text mit Perspektivwechsel

Patrick Mikolajczyk, Pädagogischer Mitarbeiter der KEFB Oberhausen, ist auf den folgenden Text immer wieder im Internet gestoßen. Er schreibt dazu:

"Dieses Gebet drückt unsere Ängste aus, gibt uns aber auch gleichzeitig Mut. Sie müssen dieses Gebet einmal von oben nach unten sprechen und dann von unten beginnen."

 

Corona Gebet
Corona ist eine Chance!
Nein, die Wahrheit ist,
dass Corona nur den Tod bringt,
dass es uns zerstört,
dass Corona uns alles nimmt.
Ich glaube nicht,
dass Corona unsere Rettung ist,
dass es uns erweckt,
uns entschleunigt,
dass Corona durch Distanz zeigt, wie wertvoll Nähe ist.
Es ist doch so,
dass Corona uns voneinander entfernt,
uns in den sozialen Abgrund stürzt,
uns vernichtet,
dass Corona uns einsam macht.
Ich weigere mich zu akzeptieren,
dass Corona uns zeigt, worauf es im Leben ankommt,
dass wir menschlicher werden,
zusammenhalten
aneinander denken,
dass wir nachdenken.
Es ist doch offensichtlich,
dass Corona die neue Pest ist,
dass wir alle sterben werden,
dass dies unser Ende ist.
Es wäre gelogen, würde ich sagen,
Corona bringt uns zusammen!

Und nun den Text von unten nach oben lesen

 

 

Der Text stammt von der Autorin Birgit Rautenberg, die beim Verfassen durch ein Gedicht von Iris Macke mit dem Titel "Advent heißt Warten" inspiriert wurde, das 2018 in "Der Andere Advent" vom Verein "Andere Zeiten e. V." veröffentlicht wurde.


Verreisen im Kopf

Buchtipp: Die Muskatprinzessein - Ein historischer Roman

Im Roman "Die Muskatprinzessin" kann der/die Leser*in sich mit der jungen Eva Ment, verheiratet mit dem Generalgouverneur der Vereinigten Ostindischen Companie Jan Pieterzoon Coen auf die Reise von Amsterdam nach Java machen. Die Geschichte spielt im frühen 17. Jahrhundert und die Welt im indischen Ozean war für die damaligen Menschen unendlich weit weg und völlig fremd.
Der Autor und gebürtige Oberhausener, Christoph Driessen,  geht in deinem Roman der Frage nach, wie das Leben der Eva Ment gewesen sein könnte und macht dem/der Leser*in die Gefühls- und Gedankenwelt der damaligen Menschen begreifbarer.

Das Buch ist im Maximumverlag erscheinen und beim Buchhändler ihres Vertrauens für 9,99 € erhältlich.

EIne Leseprobe finden Sie -> hier

Eine Empfehlung von Barbara Riest-Lüngen, Pädagogische Mitarbeiterin in der KEFB Duisburg.

 

 

 

 

 


Spiele für drinnen

Viel Spaß - wenig Material

Das Elternnetzwerk NRW hat eine Sammlung von gut einem dutzend Spielideen zusammengestellt, die ohne großen Aufwand in den eigenen vier Wänden gespielt werden können.

Kreative Alternativen, die mit wenig Materialeinsatz eine Alternative zu den gängigen Brett- und Gesellschaftsspielen bieten. -> Spiele für drinnen

 

 

 


Wie Kinder die Krise wahrnehmen

Psychologin gibt Tipps

Kinder verhalten sich in Krisensituationen oft anders als Erwachsene. Daher ist es wichtig ihr Verhalten einordnen zu können und nicht "erwachsene Verhaltensmuster" zu erwarten.

WDR 2 hat dazu einen Beitrag mit betroffenen Familien produziert. Anhand der typischen Dialoge erklärt eine Psychologin, wie die Fragen und Reaktionen der Kinder zu deuten sind und gibt Tipps für Eltern.

Den Beitrag finden sie hier -> auf der Webseite von WDR 2

 

 

 


Bunte Frühlingsboten

Basteltipp - auch für kleine Kinder geeignet

Blumengrüße aus bunten Handabdrücken sind leicht gemacht und am Fenster ein fröhlicher Hingucker.

-> https://www.bastelstunde.de/handabdruck-blume/

 

 

 


Ihre Ohren werden Augen machen

Vielfältige Podcasts und Hörspiele

Wer in diesen Tagen Zeitfenster frei hat, weil keine Kulturveranstaltungen mehr stattfinden, für den sind Podcasts vielleicht eine gute Alternative. Sie lassen sich auch gut beim Joggen, beim Renovieren oder auf der Autofahrt hören. Mittlerweile existiert eine große Vielzahl an Podcasts mit zahlreichen unterschiedlichen Inhalten und Formaten. Hier eine kleine Auswahl an spannenden, vergnüglichen und lehrreichen Podcasts:  

Die ZEIT und ZEIT online bieten eine große Bandbreite an unterschiedlichen Podcasts:

-> https://www.zeit.de/podcasts

So hat der Kriminalpodcast: -> "ZEIT Verbrechen" in diesem Jahr den Deutschen Podcast Preis gewonnen und der unendliche Interviewpodcast -> „Alles gesagt“ dauert zwar mehrere Stunden bietet aber kurzweilige und zum Teil auch tiefgründige Unterhaltung.

Für Fans von Hörspielen findet sich beispielsweise hier

-> https://www1.wdr.de/mediathek/audio/hoerspiel-speicher/index.html  oder hier

-> https://www.deutschlandfunkkultur.de/hoerspiel-und-feature-portal-rubrik-hoerspiel.3659.de.html  bestimmt das richtige.

 

Matze Hielscher (Gründer der digitalen Stadtmagazine „Mit Vergnügen) unterhält sich in seinem Interview-Podcast „Hotel Matze“ (zurzeit „Hotel Quarantäne“) mit spannenden Menschen: -> https://mitvergnuegen.com/hotelmatze/

Und schließlich ein Podcast zur aktuellen Situation, in dem Wissenschaftsjournalistinnen des NDR die aktuellen Entwicklungen mit Christian Drosten, Leiter der Virologie an der Berliner Charité, auch für Laien verständlich besprechen:
-> https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Podcast-Alle-Folgen-in-der-Uebersicht,podcastcoronavirus134.html

Aber das ist tatsächlich nur eine klitzekleine Auswahl. Im Netz und in den entsprechenden Apps lässt sich noch viel mehr finden.

Viel Spaß beim Stöbern und Hören!


Stefanie Schneider

(Regionalleitung Duisburg, Mülheim, Oberhausen)


Schnittmuster für Mund-Nase-Atemschutzmasken

Auch mehrsprachige Anleitungen

Neben der aktuellen Empfehlung im öffentlichen Raum Mund-Nase-Atemschutzmasken zu tragen, verpflichtet inzwischen auch NRW seine Bürger*innen ab dem 27. April zum Tragen der Masken beim Einkaufen oder beim Fahren mit öffentlichen Verkhersmitteln.

Der Nähblog "Nähfrosch" hat über zwei Dutzend -> Schnittmuster und Anleitungen zum Selberfertigen einer Maske gesammelt und auf seiner Seite zum Download bereitgestellt. Teils mit Videoanleitung, bebildert oder detailierter Schritt-für-Schritt-Anleitung. Einige Anleitungen sind auch in anderen europäischen Sprachen vorhanden, die meisten davon in englischer Sprache.

So können leicht Anleitungen gefunden werden, die zum Grad der eigenen Nähfertigkeit passen. Zudem gibt es einen Link, der auf ein Forum verweist, das für den Austausch von Maskennäher*innen auf Facebook eingerichtet wurde.

Auf der Homepage der Stadt Essen finden sich zudem Nähanleitungen in -> Arabisch, -> Türkisch, -> Persisch und - > Portugiesisch, sowie ein -> Video mit dem der Hörfunksender Bayern 1 die Essener Näh-Anleitung ins Bild gesetzt hat.

 

 


Bewegung im Home Office

Wer zur Zeit im Homeoffice arbeiten darf oder muss, sieht sich mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Eine davon betrifft die eigene Gesundheit. Ein nicht optimal ausgestatteter Arbeitsplatz, wie er zu Hause am Küchen-, Wohnzimmertisch oder anderen privaten Arbeitsorten zu finden ist, birgt das Risiko von Fehlhaltungen, die zu Verspannungen oder anderen körperlichen Beschwerden führen können.

Die Firma Bauerfeind, die im Gesundheitsbereich u. a. Hilfsmittel für der Reha-Bereich produziert, hat auf ihrer Homepage ein paar Tipps und Übungen für den körperlichen Ausgleich bei Home-Office-Arbeit zusammengestellt.

-> Bewegung im Home Office

 


Österliche Lichterkette

Eine Nachbetrachtung

Das Osterfest in diesem Jahr war etwas anders als sonst.


Die Freude über das Leben und die österliche Botschaft, dass der Tod nicht das letzte Wort hat, konnte nicht mit allen vertrauten und lieben Menschen in der gewohnten Nähe zueinander geteilt werden. Die österlichen Gottesdienste konnten nur online mitgefeiert werden, und die Weitergabe des Lichts in der Feier der Osternacht konnte nicht „in echt“ stattfinden.


Ein Projekt von Messdienerinnen und Messdienern (angestoßen im Oldenburger Land) hat dazu eingeladen, die Weitergabe des Lichts auf andere Weise zu vollziehen – und darin auszudrücken, dass die Kraft und die Stärkung füreinander, die darin liegen, auch ohne persönliche Begegnung ihre Wirkung entfalten können. Das Video zeigt das Projekt, wie es die Messdiener*innen von St. Marien in Wattenscheid-Höntrop umgesetzt haben – sehen Sie es sich an!


-> https://youtu.be/wFS40O8CcPs

Licht sein

In diesen Tagen gab und gibt es viele Menschen, die für andere ein Licht sind: in dem sie für jemanden einkaufen, die/der das Haus nicht verlassen kann, jemandem am Telefon lange zuhören, ihren Dienst tun in z.Zt. belasteten Bereichen (Altenheimen, Krankenhäusern, Supermärkten, Feuerwehren …), Hilfe leisten für überforderte Menschen …. – dafür sind wir alle sehr dankbar!


Das Video kann dazu einladen zu überlegen: Gibt es jemanden, dem/der ich in den kommenden Tagen und Wochen Licht schenken kann? Mit einem Anruf, einer Karte, einem Brief, einer E-Mail gibt es viele Möglichkeiten, Signale zu senden – Signale des Dankes, des Mitfühlens, des Interesses, der Stärkung, der Gemeinschaft und der Wegbegleitung Gottes, der Leben schenkt.

(Ansgar Stötzel/Leonie Türnau, KEFB Duisburg)

 

 


Der Klang der Sprache

Der Literatur im Original lauschen

Jede Sprache hat ihren eigenen Klang und Rhythmus. Dieser Tipp von Mathias Streicher, HPM in der KEFB Essen, lädt ein, dem phonetischen Klang von Lyrik und Literatur in unterschiedliichen Sprachen nachzuspüren:

1440 Dichterinnen & Dichter, 12929 Gedichte in 87 Sprachen und in 19499 Übersetzungen finden sich auf der Seite

-> www.lyrikline.org/de/startseite/

Nobelpreisträger oder Dorfpoetin, oftmals sprechen die Dichter*innen selbst. Eine Gelegenheit, den bunten, vielfältigen Klang der "verdichteten" Sprache zu genießen.

Vielleicht probieren Sie es mal mit einer ganz besonderen Sprache aus.

 


Fliegende Fische

Mit dieser tollen Bastelidee können Kinder Fische fliegen lassen. Ein bunter Bastelspaß.

Die Anleitung gibt es hier auf der Seite von - > Geolino.

 


Philosophieren in Corona-Zeiten

Wer jetzt zu viel Zeit zum Lesen hat und diese am PC verbringen möchte, kann eine Menge von Angeboten zur Philosophie im Allgemeinen wie auch im Besonderen zu Corona-Auswirkungen im Netz finden. Mathias Streicher, Pädagogischer Mitarbeiter in der KEFB Essen, hat sie für uns zusammengestellt:

Auf der Seite -> www.zeno.org/philosophie lassen sich Originalwerke in deutscher Übersetzung aus allen Richtungen und Traditionen der Philosophie lesen und zum Teil auch herunterladen. Die Seite verweist dann auch weiter zu Biographien und weiteren Philosophie-Seiten.


Das beste Fachportal zur Philosophie, dessen Twitternachrichten auch auf aktuelle Online-Veranstaltungen philosophischer Art hinweisen ist -> https://open-access.net/informationen-fuer-verschiedene-faecher/philosophie


Mit klugen Kommentaren zur Corona-Krise auch als gesellschaftlicher und Lebenskrise ist die Philosophin Svenja Flaßpöhler schon mehrfach in den Medien vertreten gewesen. Svenja Flaßpöhler ist Mitbegründerin der PhilCologne und den Besucher*innen des Medienforums im Bistum Essen durch Lesungen und Veranstaltungen bekannt. Sie führt ein Corana-Tagebuch auf 3Sat (-> https://www.3sat.de/kultur/kulturzeit/corona-tagebuch-100.html) und hat dem Philosophiemagazin philomag ein interessantes Interview dazu gegeben (-> https://philomag.de/svenja-flasspohler-mein-leben-in-zeiten-von-corona/)


Verschiedene Philosophen finden sich mit Ihren Blogs auf der Seite von -> https://street-philosophy.de/blog-uebersicht/ Dort kann man sich anmelden und mitdiskutieren!

 


"Tipps für Eltern, die nicht basteln können" ...

... so untertitelt das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" seine Sonderseiten gegen die Corona-Langeweile.

Alle paar Tage neu werden Bastelanregungen, aber auch Rätsel und ein Quiz für Eltern, die mit ihren Kindern aktiv die Langeweile bekämpfen wollen, veröffentlicht.

-> "Tipps für Eltern, die nicht basteln können"


Fit bleiben in den eigenen vier Wänden

Übungen für zu Hause

Im Netz lassen sich zahlreiche Tipps und Hinweise finde, um in den Zeiten der Einschränkungen nicht körperlich einzurosten.

So stellt die "Mittelbayrische" Zeitung fünf klassische Übungen vor, die helfen sollen, um -> zu Hause fit zu bleiben.

Übungsleiterin Gabi Fastner hat einen eigenen (werbefinanzierten) YouTube-Kanal. Die Übungen haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, sind nachvollziehbar und nicht allzu schnell erklärt und lassen sich problemlos zu Hause nach- oder mitturnen - auch durch Männer ;-)

Hier ein 30minütiges Video für ein -> Wohnzimmer-Workout ohne Geräte.


Zusammen daheim

Anti-Stress-Tipps für Eltern und Kinder

Auf vielen Seiten bieten die Don-Bosco-Medien zahlreiche -> Anregungen für das Leben daheim mit Kindern.

Beruhigende Gute-Nacht-Geschichten, Anti-Stress-Tipps, Bewegungsanregungen und kreative Spielideen sind nur einige der zahlreichen Impulse, die sich dort finden lassen.


Leckere Mandeltorte

Rezept und Video zum Nachbacken

Markus Schrittenlacher, Pädagogischer Mitarbeiter in der KEFB Duisburg, stellt in unserem ersten Lehrviideo aus der Lehrküche in Duisburg -> hier sein Rezept für Mandeltorte vor.

Nach Belieben sind noch fruchtige Ergänzungen möglich. Viel Spaß beim Nachbacken!

Rezept zum Download


Muße

Einige Gedankensplitter

Maria Heun, pädagogische Mitarbeiterin der KEFB Bochum hat sich einige Gedanken zu der Zeit gemacht, die uns plötzlich unfreiwilligerweise zur Verfügung steht.

Wenn diese Zeit bewusst genutzt werden wird, kann aus ihr Muße enstehen - ein Begriff, den sie positiv deutet. In Ihrem Beitrag lädt sie ein, diese Muße für sich (neu) zuentdecken.

-> Muße - einige Gedankensplitter

 

 


Kino für daheim

Essener Kino "Eulenspiegel" bietet Kinder-Kurzfilmprogramm online an

Wenn Du nicht zum Kino kannst, kommt das Kino zu Dir.

Das Esserer Filmkunsttheater "Eulenspiegel" vermisst seine kleinen Zuschauer*innen. Daher hat es für die sogenannten "Kinoeulen" ab dieser Woche ein -> Kurzfilmprogramm für zu Hause aufgelegt.

Auch inhaltlich geht es in den Filmen, die jede Woche neu online gestellt werden, ums Zuhause sein, Zeitvertreib, ungewöhnliche Wohnungen und eigenwillige Häuser.

Obendrein gibt es noch Anregungen, sich mit den Filmthemen im Gespräch oder kreativ auseinanderzusetzen. - Ein tolles Angebot!

 

 


Sorgen-Telefon freigeschaltet

Zusätzliches Seelsorge-Angebot des Bistums

Das durch die Corona-Krise bedingte Kontaktverbot zwingt uns Menschen in die soziale Isolation. Das stellt uns vor große Herausforderungen. Wir sind plötzlich mit uns selbst, unseren Gefühlen, unseren Sehnsüchten konfrontiert. Besonders allein lebende Menschen leiden unter der Kontaktarmut. Einsamkeitsgefühle können erdrückend sein.

Für alle, die in diesen Tagen jemanden zum Reden brauchen, hat das Bistum Essen eine zusätzliche Seelsorge-Nummer eigerichtet: Unter der Telefon-Nummer 0201-2204 557 erreichen Sie täglich Seelsorgerinnen und Seelsorger zwischen 10 Uhr und 19 Uhr. Sie sind mit Ihren Sorgen nicht allein. Rufen Sie an. 

Seelsorge-Telefon: täglich zwischen 10 Uhr und 19 Uhr unter 0201-2204 557 erreichbar.

 


Aufregung im Wunderwald - international

Geschichte vom Bären Ben jetzt illustriert und mehrfach übersetzt

Als einer der ersten Artikel unserer Reihe WAS TUN! In Corona Zeiten haben wir hier die Geschichte "Aufregung im Wunderwald", die von Ben dem kleinen Bären handelt, vorgestellt. Dr. Björn Enno Hermans, Caritasdirektor in Essen, schrieb sie, um damit Kindern im Vorschulalter eine Erzählung anzubieten, die helfen kann, die Dinge, die jetzt in der Krise passieren, besser einzuordnen und zu verstehen.

Inzwischen haben Viele diese schöne Geschichte weitergegeben, in sozialen Netzwerken wurde sie massenhaft  geteilt und nun liegt mittlerweile eine bebilderte Ausgabe und Übersetzungen in Chinesich, Spanisch, Türkisch und Englisch vor. Weitere Übersetzungen sollen in Arbeit sein. Alle verfügbaren Versionen, auch das Bilderbuch und eine Audioversion finden sich auf der Hompage von Dr. Hermans zum kostenlosen Download.


Kulturangebote in der Krise

Vielfältige Linksammung des LVR

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sammelt auf einer Extra-Seite seiner Homepage  -> Links zu kulturellen Angeboten, die sie online entdecken können. Von virtuellen Museumsbesuchen, Zugängen auf Archiven oder Filmdokumentationen bis hin zu Bildungsmedien für den Schulunterricht warten hier vielfältige Angebote darauf, entdeckt zu werden. Die Links werden laufend aktualisiert und erweitert.


Wellness gegen Corona-Panik

Wellness gegen Corona-Panik betitelt Radio Essen auf seiner Homepage  ->  fünf Tipps gegen die Corona-Langeweile, mit denen Sie es sich zu Hause gut gehen lassen können. Auch das Lokalradio versorgt seine Hörer*innen regelmäßig mit Tipps, um den Alltag im Zeichen der Pandemie besser bewältigen zu können.


Pottsteine

Bunt bemalte Steine entdecken oder verstecken

Es gibt sie tausendfach. Am Wegrand, leicht versteckt oder offensichtlich: Pottsteine - kleine, bunt bemalte Steine mit Zeichnungen, manchmal auch mit Sinnsprüchen verziert.

Es begann mit einer Idee, schnell wurde eine Facebook-Gruppe (Facebook -> Pottsteine) gegründet und nun halten viele Kinder und Familien, wenn sie draußen unterwegs sind, die Augen offen, um die beliebten Objekte zu entdecken, mit eigenen erstellten Kunstwerken zu tauschen oder sich nur über den Anblick dieser unverhofften Kleinode zu erfreuen, um sie dann wieder zurückzulegen, damit die nächsten findigen Spaziergänger sich daran erfreuen können. Ralf Schuster, Bürgerreporter des Stadtspiegel Essen-Steele, beschreibt hier, wie er diese Leidenschaft des Pottstein-Jägers für sich entdeckte, nachdem er auf dem Stadtspiegel-Portal diesen Artikel von Sabine Hegemann las.

Pottsteine, eine tolle Initiative, die den Pott bunt und den sonntäglichen Spaziergang zur Schatzsuche werden lässt.

 


Kostenlose Downloads vom Verlag an der Ruhr

Pädagogische Materialien für Eltern, KiTa, Schule und Altenhilfe

"Keiner darf zurückbleiben lautet das Motto, dem die Veröffentlichungen des nun seit über 35 Jahren bestehendenVerlag an der Ruhr folgen. Pädagog*innen aller Arbeitsbereiche, Schulformen und Schulstufen, Erzieher*innen, engagierte Eltern sowie Kinder und Jugendliche aller Altersstufen finden hier Arbeitsmaterialien, Lehr- und Lernmaterialien, die dem täglichen Praxistest standhalten. Denn im Verlag an der Ruhr wird entlang der gesamten Produktionskette – vom ersten Konzept bis zur fertigen Publikation – von Praktiker*innen für die Praxis gearbeitet. Schnelle Reaktion auf aktuelle Bedürfnisse, Mut gegenüber schwierigen Themen sowie Materialien, die zum selbstständigen, selbsttätigen Lernen anregen, sind unsere Stärken."

So beschreibt der Verlag an der Ruhr seine Ausrichtung. Angesichts der aktuellen Herausforderungen der aktuellen Herausforderungen nehmen sie sich und ihr Motto ernst und stellen zahlreiche ihrer Übungsmaterialien für Zuhause zum kostenlosen Download allen interessierten Eltern und Fachkräften -> auf ihrer Homepage zur Verfügung. Das Angebot wird dabei täglich aktualisiert.

 


Gestalte die eigene Galerie

Kinderaktion der Ludwiggalerie Oberhausen

Mit kunstpädagogischen Aktionen lädt die Ludwiggalerie Oberhausen Kinder ein, zeichnerisch oder mit der Fotokamera aktiv zu werden. Über Ideen, eigene Galerien zu erstellen, bis hin zum Ausmalbild von "Oppa Hausen" gibt es eine Menge Anregungen für kreative Kinder: -> Blog der Ludwiggalerie Oberhausen

 


Aktionen gegen Langeweile

Webseite für 8 - 14jährige Kinder

HanisauLand.de heißt eine Seite, die von der Bundeszentrale für politsiche Bildung für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren konzipiert und entwickelt wurde.

Altersgemäß sehr ansprechend finden sich dort jetzt aktuell Sonderseiten mit Aktionen gegen Langeweile und Erläuterungen zum Corona-Virus.

Was es mit dem Namen HanisauLand auf sich hat, lässt sich auf der Seite übrigens - neben vielen weiteren spannenden Dingen - auch entdecken.


Unter einem Dach

Lesetipp

Prisca Brückner ist Kursleiterin bei der KEFB Bochum und zufällig auf das Buch

Unter einem Dach  von Henning Süßebach und Amir Baitar, erschienen im Rowohlt Verlag,

gestoßen. Warum es sich lohnt, dieses Buch zu lesen, ->beschreibt Frau Brückner hier.

Das Buch ist erhältlich bei der Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Hier finden Sie eine -> Leseprobe.


Notfallnummern für Hilfe und Beratung

Wenn der Alltag aus den Fugen gerät

In diesen Zeiten, in denen viele bewährte Möglichkeiten, sich im Alltag für Stunden aus dem Weg zu gehen, nicht mehr gegeben sind, nehmen Grenzverletzungen, Übergriffe und andere Formen von häuslicher Gewalt zu.
Unsere Präventionsbeauftragte Maria Heun, KEFB Bochum, hat aus dem aktualisierten Angebot der Caritas im Bistum Essen einige Notruf-Nummern zusammengestellt, die Familien bzw. Paaren ein offenes Ohr leihen, telefonisch oder Online Beratungen durchführen oder mit Rat und Tat weiter helfen:


Telefonseelsorge Essen: 0800 1110 111 oder 0800 1110 222 (rund um die Uhr und online: Telefonseelsorge@caritas-essen.de)
Altena: 02352 91 93 20; Lüdenscheid: 02351 90 50 00
Bochum/Wattenscheid: 0234 3 07 90 30 oder eb@caritas-bochum.de
Bottrop: 02041 75 76-60 oder eb@caritas-bottrop.de
Duisburg: 0203 2 86 56 50
Essen: 0201 31 93 75-865: Ehe-, Familien- und Lebensberatung; 0201 63 25 69-810:  Erziehungsberatung
Gladbeck: 02043 27 91 85: „offenes Ohr“
Gelsenkirchen: 0209 1 58 06 19: Ehe-, Familien- und Lebensberatung und Erziehungsberatung
Oberhausen: 0208 94 94-0660; Sonderhotline: kobs(at)caritas-oberhausen.de
Mülheim: Online-Beratung für Familien und Kinder, offene Telefonberatung bis zu den Osterferien Montag bis Freitag von 10 - 12 Uhr unter der Rufnummer 0208 30 00-890.

Speziell bei sexualisierter Gewalt helfen kompetent weiter:
Fachberatungsstelle Zartbitter: 0221 31 20 55
Kinder- und Jugendtelefon: 116 111
Elterntelefon: 0800 111 0 550

 


Wenn ich meine Freunde schon nicht treffen darf...

...dann back ich sie mir selber

Backrezepte mit und ohne Hefe zum Figuren-, Hasen- oder Brezel-Backen.

-> Backen mit Quark-Öl-Teig

-> Hefeteig für Figuren-Backen


Corona Forschung aktiv unterstützen

Mit Kopfarbeit und Rechenpower

Knobelfreunde und Tüftelfreaks aufgepasst! Spielerisch können Sie ein Forschungsprojekt der Universität von Washington im Kampf gegen Corona unterstützen, heißt in einem Artikel auf dem Nachrichtenportal des Bayrischen Rundfunks.

Dazu muss lediglich ein Spiel heruntergeladen werden, in dem Proteine gefaltet werden müssen. Neben der Aufnahme in eine Bestenliste finden die vielversprechensten Ergebnisse Aufnahme in die aktuelle Forschungsarbeit.

Außerdem wird beschreiben wie Leitungs-Kapazitäten des eigenen Home-PC einem großen Forschungsnetzwerk zur Verfügung gestellt werden können.

-> Corona-Forschung von zu Hause unterstützen


Hilfen, Tipps & Beratung für den Eltern-Alltag

Die Seite -> ElternLeben.de bietet eine Unmenge an Tipps und Hilfestellungen für das Leben mit Kindern in Corona-Zeiten an, bis hin zur konkreten Online-Beratung.

ElternLeben.de ist ein Angebot von wellcome, einer gemeinnützigen Organisation, die seit vielen Jahren Familien mit praktischer Hilfe nach der Geburt unterstützt.

Die KEFB arbeitet an ihren Standorten in Bochum, Essen und Oberhausen seit vielen Jahren mit wellcome zusammen.

 


Coronainfos in anderen Sprachen

Multilingual informations

Gerade für Nicht-Deutsche Muttersprachler*innen sind die aktuellen Hinweise und Informationen oft schwerverständlich. Die folgenden Links führen auf Seiten, die dort die amtlichen Bakanntmachungen und Empfehlungen in vielen Sparchen übersetzt vorhalten. Sie helfen nicht nur den Betroffenen zu verstehen, sondern auch professionellen wie ehrenamtlichen Helfer*innen in ihrem Bemühen, dass die Informationen und Hinweise alle Menschen in unserem Land erreichen.

-> Infotexte, Audio-Podcasts und Videos (Seite des Integrationsbeauftragten der Bunderegierung)

-> Informationen und Elternbriefe auf der Seite des Landes NRW

-> Infos für Geflüchtete und Fachkräfte (Seite des "Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge")


Sei nett, ehrlich und hilfsbereich ...

... so lauten die drei goldenen Regeln auf Nebenan.de, einem Portal, mit dem sich in der Nachbarschaft, dem Viertel oder Stadteil Menschen verbinden können.

So werden z. B. gerade viele Hilfsangebote "um die Ecke" in der Nachbarschaft über nebenan organisiert, können dort aber auch angestoßen werden.

Wie auf anderen Plattformen auch können Kontakte geflegt, Gruppen organisiert und Mitteilungen gepostet werden. Es gibt einen Marktplatz und einen Veranstaltungskalender.

Jede*r User*in enstscheidet aber selbst, was er wo und für wen sichtbar einstellen möchte.

Einige unserer Kolleg*innen der KEFB sind bereits auf nebenan registriert und können diese Seite gerade in den Zeiten wo praktische Solidarität bei gleichzeitigem körperlichem Abstand gefragt ist, empfehlen.

-> nebenan.de - Das private Netzwerk für die Nachbarschaft


Kultur im Netz

Konzerte, Lesungen und Museumsbesuche Online

Neben so vielen anderen Dingen fallen auch Konzert- und Theaterbesuche in dieser Zeit aus.

Viele Künstler*innen und Kulturinstitutionen haben ihre kreativen Aktivitäten ins Netz verlegt. Nachfolgend eine kleine Auswahl, was dort entdeckt werden kann:

 

Konzerte und Musik:

Radiosender, wie der WDR, bieten auf ihren Homepages Links zu klassischen Konzerten sowie von Mainstream-Künstlern an.

Auf Kanälen wie YouTube lassen sich ebenfalls ganze Konzertmitschnitte finden, wie z. B. das Klavierkonzert von Denis Mazujew in der leeren Moskauer Philharmonie.

Ensembles wie die Anhaltische Philharmonie grüßen mit kurzen musikalischen Clips aus dem Homeofffice oder stellen wie die Essener Domsingknaben ihre Probenergebnisse online.

Andere Künstler erstellen täglich musikalische Grüße wie z. B. der Musicaldarsteller Felix Heller (u. a. "Ludwig² - Das Musical") mit seinen Liedern vor der Bücherwand, die er zusammen mit Musikerkolleg*innen einspielt.

Unser musikalischer gute Laune-Clip stammt vom Gitarristen Timo Brauwers (Foto), dessen famoses Konzert die KEFB Essen letztes Jahr noch im "Hayati im Grillo" Essen präsentieren durfte. In seinem Video  -> Happy erhält er dabei Unterstützung zahlreicher prominenter Gitarrenmusiker aus dem In- und Ausland. Mitklatschen erlaubt!

 

Theater:

Mittlerweile sind auch die ersten Bühnen dazu übergegangen ihre Produktionen online zu stellen. Eine Übersicht, was wo eingestellt und übertragen wird geben die Seiten von Nachtkritik und Deutschlandfunk.

 

Lesungen:

Auch hier sind es die öffentlich-rechtlichen, die ihren Hörer*innen ein breites Angebotsspektrum vorhalten. Beispielhaft seien hier die Seiten von BR 2 und die WDR Kulturambulanz aufgeführt.

 

Museum:

Weltweit haben Museen die Möglichkeit geschaffen, ihre Räume virtuell zu besuchen. Das Magazin GEO hat hier eine Übersicht zusammengestellt.


Sauberes Matschen

Ein Tipp für schlechtes Wetter

Wenn das Wetter mal nicht mitspielt, kann man auch drinnen mit den Kleinen herrlich matschen.
Dazu braucht man Wasser und Stärke.
Einfach eine Tasse Wasser mit einer ½ Tasse Maisstärke mit den Fingern vermischen, und die Matscherei kann losgehen. Der selbstgemachte Matsch hat eine ganz lustige Konsistenz.
Vielleicht nehmt ihr ein Backblech oder ein Tablett als Unterlage.

Und wenn mal was daneben geht: Nur die Ruhe bewahren! Die „Matsche“ lässt auch gut wieder vom Sofa entfernen: Einfach trocknen lassen und dann abbürsten oder absaugen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Gefunden von Barbara Heim, Pädagogische Mitarbeiterin der KEFB Duisburg für den Bereich "Eltern & Kinder", auf Mamagie.de, einem Blog mit Spielen und Tipps für Eltern mit Kindern bis zum Grundschulalter.


Gedanken zur Regenbogenaktion

Haben Sie schon die ganzen Regenbögen in den Fenstern entdeckt? Im ganzen Land malen, basteln Kinder Regenbögen als Zeichen der Solidarität und Hoffnung. Immer wenn ich diese Regenbögen sehe, denke ich an folgende Bibelstelle:

„12 Und Gott sprach: Das ist das Zeichen des Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und den lebendigen Wesen bei euch für alle kommenden Generationen:
13 Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Zeichen des Bundes werden zwischen mir und der Erde.“  Gen 9,12-13

Gott ist bei uns, auch in dieser Corona Krise. Er begegnet uns so bunt (auf verschiedene Art und Weise) wie der Regenbogen.  

Ich wünsche Ihnen ganz viel Gotteserfahrung in dieser Zeit.

Patrick Mikolajczyk

Pädgogischer Mitarbeiter

KEFB Oberhauaen/Mülheim


Tipps für Familien

Sonderseite der LAG Familienbildung

Den Alltag in der aktuellen Situation mit Corona - kindgerecht und elterngerecht - zu bewältigen, ist für Familien besonders herausfordernd. Natürlich müssen und wollen wir alle mithelfen, einer schnellen Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Doch kontaktreduzierenden Maßnahmen, wie KiTa- und Schulschließungen, bedeuten für viele Familien aber einen Kraftakt.

Auf der Seite der Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in NRW findet ihr eine kleine Sammlung an Anregungen, Tipps und Unterstützungsangeboten für eure Situation zu Hause:

-> Tipps für Familien

 

 


Näher*innen für Schutzmasken gesucht

Caritas bittet um Unterstützung

Rossi Paas, ehemalige Mitarbeiterin der KEFB Essen, jetzt in Diensten der Caritas Essen, hat sich mit dieser Bitte an uns gewandt, die wir gerne veröffentlichen:

"Wir von der Caritas brauchen eure Hilfe und guten Kontakte. Da die Gefahr besteht, dass unsere Pflegedienste nicht ausreichend mit Mundschutzmasken ausgestattet werden können, suchen wir Frauen und Männer, die eine Nähmaschine haben und gerne nähen. Es gibt eine Nähanleitung  aus dem Internet, mit der schon viele Essener*innen diese Masken für die Feuerwehr nähen. Kursleiter*innen oder Teilnehmer*innen eurer Nähkurse, freuen sich vielleicht über diese Möglichkeit, in diesen schwierigen Zeiten helfen zu können. Nähere Informationen finden sich im Anschreiben von Herrn Dr. Hermans, die er an die Caritasgruppen geschickt hat, eine -> Nähanleitung füge ich ebenfalls bei. Ich freue mich, wenn einige die gewonnene freie Zeit zum Nähen nutzen wollen. Bei Fragen bin ich gerne für alle Mitmachenden da (- > Anschreiben von Herrn Dr. Hermans).
Danke für Eure Unterstützung in dieser schwierigen Zeit und bleibt gesund."

-> Nähanleitung


Malen mit Seifenblasen

Auf ihrer bunten Seite "backgaudi.de" stellt die Bloggerin Nicola ihre Tipps zu Backen und Kochen mit Kindern, Kindergeburtstagen und DIY (Do-it-Yourself) - Experimenten vor.

-> Seifenblasenkunst

Hierzu noch ein kleiner Tipp von Birgit Hahn, pädagogische Mitarbeiterin der KEFB Duisburg im Bereich Eltern & Kinder, die diese Seite entdeckt hat: "Flüssige Back-und Speisefarbe oder Ostereierfarbe funktionieren auch gut."


Kirchliches Leben in Zeiten von Corona

Online- und DIY-Gottesdienste

Auch die Seelsorge nimmt die Herausforderung an, in der Krise weiter für die Menschen da zu sein.

Gottesdienste, gemeinliches Leben in Treffpunkten und Versammlungen findet nicht mehr statt. Die folgenden Links zu Angeboten und Möglichkeiten zeigen, wie lebendig Kirche ist:

Das Bistum Essen lädt, ein den Sonntagsgottesdienst zu Hause zu feiern. Neben einer Übersicht über die im Netz, TV und Radio angebotenen Gottesdienstübertragungen ermuntert das Bistum, wie in den Anfängen der Kirche: "Gottesdienste selber zu Hause feiern".

Jeden Freitag werden dazu Hilfen, Texte und - > Anregungen für den Gottesdienst zu Hause veröffenlicht.

In diesem Zusammenhang macht Bischof Franz-Josef Overbeck daruf aufmerksam, dass durch den Auswahl von Veranstaltungen aber auch Gottesdiensten, bei den Hilfswerke, denen die sonntägliche Kollekte zugedacht wird, massiven EInbrüchen bei den Spenden drohen. Beispielhaft sei hier die MISEREOR geannt. Unter der Überschrift „Gib Frieden!“ wollte das Hilfswerk in der aktuellen Fastenzeit mit vielfältigen Aktionen in den Kirchengemeinden, Schulen und den verschiedensten Gruppen über den Zusammenhang von Armut, Hunger und Gewalt informieren. – und am kommenden Sonntag in den katholischen Gottesdiensten seine jährliche Kollekte für seine Hilfsprojekte zur Armutsbekämpfung in Afrika, Asien und Lateinamerika halten. -> Zum Nachlesen hier der Spendenaufruf des Bischofs

-> Online-Spendenformular von MISEREOR

 

Auch das Bistum Münster präsentiert seine -> Angebote und Ideen in Zeiten von Corona im Netz

 

-> "Gebet verbindet untereinander und entlastet" - Wort des Bischofs zum Sonntag, den 29. März 2020


Mach mit - Bleib fit!

Sport at Home für Kids

Bewegung tut Not!

Besonders Kinder und Jugendliche leiden spür- und sichtbar unter dem Wegfall der Sportangebote in Schule und Verein.

Viele Sportvereine im Lande haben dazu Übungen für zu Hause ins Netz gestellt, wie z. B. der vor allem im Basketball erfolgreiche Club ALBA Berlin.

Auf ihrem You Tube-Kanal haben die Haupstädter jetzt eine Reihe von "Sportstunden für daheim" -

"Bewegung, Fitness und Wissenswertes für Kinder und Jugendliche – zum Ansehen und Mitmachen in euren eigenen vier Wänden" eingestellt.

Die jeweilgen Folgen sind für verschiedene Altersstufen konzipiert. Werktäglich kommen neue Angebote hinzu.

-> Fit bleiben mit den Profis von ALBA Berlin!

 


Leckere Nudelvariationen

Italienische Rezepte und Küchengeheimnisse

Sie haben jetzt mehr Nudeln als Rezeptideen?

Unsere Fachfrau für die Angebote aus dem Bereich "Kochen und Geneißen" in Mülheim und Oberhausen, Barbara Deckers-Strehl, empfiehlt den untenstehendem Link.

Es erwartet Sie eine Vielzahl von Rezepten, nicht nur für Nudeln. Auch Ideen für Antipasti, Fleischgerichte und viel mehr können Sie auf diesen Seiten finden.

Lassen Sie sich kulinarisch inspirieren und entdecken Sie mit leckeren Rezepten die Veilfalt der Nudeln jenseits der klassichen Tomatensauce.

-> Italienische Rezepte und Küchengeheimnisse

 


Kostenlose Profi-Tipps für Eltern

Mit Kindern Spielen, Basteln und Singen

Der Fachanbieter "KiGaPortal" richtet sich an Pädgog*innen und Erzieher*innen in Kindergarten und Grundschule und versogt sie u. a. mit (kostenpflichtigen) Spiele-, Lieder- und Bastel-Tipps.

Während der Corona Krise - begrenzt auf die Zeit, in der die KiTas und Schulen geschlossen sind - finden jetzt Eltern, die ihre Kinder zu Hause betreuen -> gratis Arbeitsblätter zur Schulvorbereitung, Bastelideen und viele Spielideen zum Downloaden und Ausdrucken.

Auch das Mutmachlied -> "Alle zusammen" findet sich hier.


Regeln für Absagen

Gefunden im Newsletter der Citypastoral am Essener Dom:

 

 

 

Bei allen Absagen gilt aber:

Gespräche sind nicht abgesagt,
Beziehungen sind nicht abgesagt,
Liebe ist nicht abgesagt,
Freude ist nicht abgesagt,
Solidarität ist nicht abgesagt,
Innehalten ist nicht abgesagt,
Zusammenhalt ist nicht abgesagt,
Dankbarkeit ist nicht abgesagt,
Fürsorge ist nicht abgesagt,
Selbstfürsorge ist nicht abgesagt,
Leben ist nicht abgesagt,
Hoffnung ist nicht abgesagt ...

Danke an Pastoralreferent Andreas Strüder
für diese Gedanken!

 

 


Basteltipp: Knete selbst gemacht

Kinder lieben es zu kneten.

Wie sich Seife für das tägliche Händewaschen selbser herstellen lässt, haben wir schon weiter unten beschrieben (bzw. verlinkt).

Hier nun ein Tipp wie sich einfach und kostengünstig selber Knete herstellen lässt.

Ein doppelter Spaß, da schon bei der Herstellung gemeinsam gekentet werden kann!

-> Knete selbst gemacht


"Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise vorbei ist" - Matthias Horx wagt eine RE-Gnose

Ein Lesetipp

Was eine PRO-Gnose ist wissen wir - die Vorhersage einer künftigen Entwicklung.

Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx beschreibt die Welt, in der wir plötzlich leben, als Blick zurück in einer RE-Gnose ausgehend von der Lage im Herbst 2020.

Die Welt, wie wir sie glaubten zu kennen, gibt es nicht mehr.

Neues entsteht, an dem wir uns mit ganzer Kraft beteiligen können.

Lesen hier seinen beachtenswerten Beitrag: -> Die Welt nach Corona


Hubert die Kirchenmaus

Aktionsseite gegen Langeweile

Die Messdiener*innen der Gemeinde St. Hubertus und Raphael aus Essen haben für Kinder eine Seite gegen Langeweile ins Netz gestellt.

Hier finden sich zum Beispiel einfache Koch- und Backanleitungen, Spielideen, Kreatives oder Vorlesestunden und viel mehr.

Die Seite soll laufend ergänzt werden und findet sich unter der Adresse  -> Hubert-die-Kirchenmaus.de im world wide web.

Eine tolle Initiative!

 


Finanzielle Unterstützung

Infoseiten der Bundesregierung

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert auf seinern Internetseiten über die aktuellen Beschlüsse des Bundestages

-> zu (finanziellen) Unterstützungsmöglichkeiten für Familien und

-> zu finanzielllen Unterstützungsmöglcihkeiten für Arbeitnehmer*innen

in Zeiten der Corana-Einschränkungen.

Teilweise gibt es hier auch Direktverlinkungen zu Online-Beantragungen!

 


Mehr Spaß beim Händewaschen ...

... mit selbstgemachter Knetseife

UNICEF hat auf seiner Webseite Tipps gegen Langeweile zu Hause veröffentlicht.

Neben einigen Spielideen findet sich dort auch ein Rezept zum Herstellen von Knetseife.

Damit können Kinder nicht nur einen stärkeren Bezug zum Hygiene-Ritual finden sondern bekommen auch noch Bastelspaß und Zeitvertreib hinzu.

Gemeinsam macht's übrigens doppelt soviel Spaß.

Dieser Link führt Sie zum Anti-Langeweile-Blog von UNICEF


Zusammen sind wir mehr

Mutmachbotschaften im Videoblog

Die Probstei St. Marien aus Schwelm hat einen Videoblog auf You Tube eingerichtet, auf dem sie jeden Tag kleine Mutmachbotschaften und Impulse übermitteln.

Der Impuls am Abend des 24. März begann musikalisch mit der -> "Ode an die Freude".


Backen ohne Mehl

Rezept für leckeren Möhrenkuchen

Im Supermarkt kein Mehl mehr vorgefunden? - Keine Panik!

Markus Schrittenlacher, frisch nach Duisburg gewechselter Pädagogischer Mitarbeiter, der dort in der KEFB den Bereich "Kochen und Genießen" verantworten wird, hat zum Einstand einen Möhrenkuchen mitgebracht, der ganz ohne Mehl auskommt! Die Kolleg*innen waren begeistert!

-> Das Rezept gibts hier zur Ansicht.


Zeichen der Solidarität

Viele Menschen suchen in dieser außergewöhnlichen Zeit nach Möglichkeiten, ihr Mitgefühl und ihre Solidarität mit Betroffenen der Krise, Opfern, Erkrankten, Helfer*innen zum Ausdruck zu bringen.

Eine kleine Auswahl:

In einigen Städten und Kreisen des Bistums haben sich sowohl katholische wie evangelische Gemeinden entschlossen um 19.00 Uhr die Glocken Ihrer Kirchen läuten zu lassen. Sie laden zudem ein zu dieser Zeit eine Kerze oder Licht ins Fenster zu stellen und den Betroffennen gemeinsam im Gebet zu gedenken.

Lesen Sie dazu hier beispielhaft den gemeinsamen Aufruf der Katholischen und evangelischen Kirche in Essen.

 

Die Lokalzeit des WDR möchte mit der Aktion #Herzleuchten einladen, ein Zeichen der Dankbarkeit an alle, die Zuhause bleiben, Kranke behandeln und unsere Versorgung sichern, zu senden.

Dazu gibt es einen Download, mit dem eine Schablone erstellt werden kann, die die Aktion im heimischen Fenster erstrahlen lassen kann.

 

Mittlerweile deutschlandweit wird eine Aktion propagiert, in der Kinder einen gemalten Regenbogen als Zeichen der Solidarität und Hoffnungssymbol in ihr Fenster hängen sollen. Beim ab und zu notwendigen (und ja auch erlaubten) Spaziergang mit den Eltern draußen, können sie Regenbögen in den Fenstern suchen und zählen und können so sehen, dass es noch viele andere Kinder gibt, die wie sie in der gleichen Situation sind.

Hier eine Ausmalvorlage zu dieser Aktion auf der Seite von Radio Köln.

 

Weitere Appelle und Aktionen finden sich in den sozialen Netzwerken.

Viele Menschen drücken dort ihre Solidarität mit den Opfern, Betroffenen und Helfer*innen aus, indem sie ihr Profilbild mit entsprechenden Schriftzügen oder Apellen versehen, wie z. B. #stayathome o. ä. Viele Aufrufe, Solidarität zu zeigen, werden dort ebenfalls geteilt, wie die Aktion am letzten Sonntag gemeinsam die "Ode an die Freude" zu singen/zu spielen oder auch zu bestimmten Uhrzeiten aus den geöffneten Fenstern der Wohnungen den unermüdlichen Helfer*innen in der Krise per Applaus zu danken.

 

Enstscheiden Sie für sich oder mit Ihrer Familie oder Kindern, ob und welche Form der Solidaritätsbekundung die richtige ist und zu Ihnen passt. Ihre Beteiligung zeigt jedoch anderen Mitmenschen, dass sie sich in diesen Zeiten nicht allein gelassen fühlen müssen und stärkt unser aller Gemeinwesen.


Telefonbesuchsdienst

Aktion der Caritas Essen

Die notwendigen Empfehlungen Abstand zu halten, führen gerade bei den älteren Menschen dazu, dass sie keine Besuche mehr empfangen können und viele der gewohnten Begegnungen im Alltag wegbrechen.

Für diese Menschen bietet die Caritas Essen einen sogenannten telefonischen Besuchsdienst an. Wer diesen in Anspruch nehmen möchte oder aber dieses Projekt aktiv als Ehrenamtliche*r unterstützen möchte, kann sich gerne bei der Caritas melden.

-> Alle Infos und die Ansprechpartner*innen des Projekts finden sich hier


Geschichte für Vorschulkinder

Aufregung im Wunderwald

Die schöne Geschichte von Ben, dem Bären, bietet insbesondere jüngeren KiTa-Kindern eine für sie verständliche Erzählung, die ihnen hilft, die aktuellen Geschehnisse einzuordnen.

Der Autor, Björn Enno Hermans, u. a. Systemischer Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapeut und Caritasdirketor in Essen, schreibt dazu auf seiner Facebook-Seite:

"Auch und gerade für Kinder ist die Abweichung vom gewohnten Tages- und Wochenrhythmus etwas besonderes. Manche Kinder verunsichert es auch, wenn sie nun einige Wochen nicht mehr in die Kita gehen können und auch Freizeitangebote ausfallen. Viele Kinder haben auch erst einmal keinen Kontakt mehr zu ihren Großeltern, was zusätzlich verunsichert und auch traurig macht.

Wie können wir das Kindern erklären, was brauchen Kinder jetzt? Aus der Psychologie und Psychotherapie (vor allem mit Kindern mit belastenden Erfahrungen) wissen wir, dass ein schlüssiges kohärentes Narrativ, also eine verständliche Geschichte die Einordnung deutlich erleichtert und sehr hilfreich sein kann."

->Download der Geschichte

Eine Audiodatei der Geschichte und in eine Version in englischer Sprache hat Herr Dr. Hermans auf seiner Homepage zum Download ebenfalls zur Verfügung gestellt


Nähanleitung für Schutzmasken

Näh- und Pflegeanleitung der Stadt Essen für Behelf-Mund-Nasen-Schutz

Zur Unterstützung Betroffener, die aktuell keine Schutzmasken im regulären Handel bekommen haben, hat die Stadt Essen eine Näh- und Pflegeanleitung für waschbare Behelf-Mund-Nasen-Schutz-Masken veröffentlicht. Diese entsprechen nicht den geprüften Normen, können aber zumindest das Risiko einer Übertragung verringern.

Bei Beachtung der Hinweise können Sie sich so mit der Nähmaschine einen provisorischen Behelf für den Hausgebrauch anfertigen.

-> Näh- und Pflegeanleitung (Link zur Seite auf der Homepage der Stadt Essen)


Amtliche Infos